Das Gegenteil ist der Fall: Kleinkinder, die bei der Mutter aufwachsen, entwickeln sich zu gesünderen, stabileren und intelligenteren Persönlichkeiten. 

 

Weiterführende Informationen

Stress in der Fremdbetreuung

Fremdbetreuung bedeutet Stress für die Kinder, insbesondere die Kleinsten, mit Langzeitfolgen, die in jüngster Zeit immer häufiger und eindringlicher in wissenschaftlichen Studien dargestellt werden.

Hier ein kurzer Überblick über die bisherigen Ergebnisse ... Weiterlesen

 

Cortisol-Studien und Neurobiologie

Im Gegensatz zu familiär betreuten Kindern, deren Cortisol-Level morgens am höchsten ist und sich während des Tages allmählich abbaut, steigt der Cortisol- Level der Kleinkinder in Gruppen-Fremdbetreuung im Laufe des Tages ständig weiter an. Das ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass die Kinder immer mehr unter Stress geraten … Weiterlesen

Vorbereitung zum Kindesmissbrauch: Wie Ämter und Ideologen mit Hilfe des Rechts der Pädophilie Vorschub leisten 

Kindern werden von klein auf „sexuelle Bedürfnisse“ zugeschrieben, die sie ausleben müssten. So fordert etwa Uwe Sielert, Vordenker der sog. Sexualpädagogik der Vielfalt, dass Kindern „Räume eröffnet“ werden müssten, um ihren „Erkenntnis- und Forscherdrang miteinander auch sexuell körperlich auszudrücken“ und erfahren zu können, was „ihnen selbst und den anderen gut tut und was verletzt, weil es persönliche Grenzen überschritten hat … Lesen

 

Fremdbetreuung: Wie kleine Kinder unter der Trennung von den Eltern leiden

Wenn die Mutter geht oder nicht mehr sichtbar ist, heißt das für das Empfinden des Kindes, dass seine Mama weg ist – unwiederbringlich und bis in alle Ewigkeit. ... Weiterlesen

 

 

Aufstand der guten Frauen und Männer

 

Lösung von

Schwangerschaftskonflikten

© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon

Marga S.

Mein Kind kam mit Down Syndrom zur Welt und ich weiß überhaupt nicht mehr, warum ich so große Angst davor hatte. Danke, dass Sie mich vor dem übelsten aller Schritte bewahrt haben!

Isabel K.

Ohne Tiqua hätten Vanessa und Joel keinen kleinen Bruder, wäre meine Ehe kaputt gegangen ...

Ich habe Ihnen so viel zu verdanken!

Frauenarzt Dr. F.

Vor ein paar Jahren bekam ich einen Brief von Tiqua e.V. Ich griff mit wenig Hoffnung nach dem Gesprächsangebot - und seither habe ich keine einzige Abtreibung mehr gemacht.

Arztpraxis Klaus K.

Dank Ihnen passiert jetzt bei uns das, was wir uns schon immer erträumten: konkrete Ungeborene in konkreten Gesprächen zu retten.