Diagnose "nicht lebensfähig"

Aktualisiert: 5. Juli 2018

Die Diagnose trifft Carmen aus heiterem Himmel: Bei einer Routine-Ultraschalluntersuchung wird bei ihrem ungeborenen Kind Trisomie festgestellt: "Noch schlimmer als Trisomie 21" sind "Trisomie 13 und 18“, weil "die leben ja nicht einmal lang", erklärt ihr der Arzt.

Über ihre Erfahrungen mit verschiedenen Ärzten, den Druck zur Abtreibung, ihre Entscheidung und die "von Herz-zu-Herz-Begegnung" mit ihrem 5. Kind erzählt Carmen in einem sehr persönlichen Interview mit Tiqua e.V.


Interview Teil I


Interview Teil II



Lösung von

Schwangerschaftskonflikten

© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon

Marga S.

Mein Kind kam mit Down Syndrom zur Welt und ich weiß überhaupt nicht mehr, warum ich so große Angst davor hatte. Danke, dass Sie mich vor dem übelsten aller Schritte bewahrt haben!

Isabel K.

Ohne Tiqua hätten Vanessa und Joel keinen kleinen Bruder, wäre meine Ehe kaputt gegangen ...

Ich habe Ihnen so viel zu verdanken!

Frauenarzt Dr. F.

Vor ein paar Jahren bekam ich einen Brief von Tiqua e.V. Ich griff mit wenig Hoffnung nach dem Gesprächsangebot - und seither habe ich keine einzige Abtreibung mehr gemacht.

Arztpraxis Klaus K.

Dank Ihnen passiert jetzt bei uns das, was wir uns schon immer erträumten: konkrete Ungeborene in konkreten Gesprächen zu retten.