© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon

Marga S.

Mein Kind kam mit Down Syndrom zur Welt und ich weiß überhaupt nicht mehr, warum ich so große Angst davor hatte. Danke, dass Sie mich vor dem übelsten aller Schritte bewahrt haben!

Isabel K.

Ohne Tiqua hätten Vanessa und Joel keinen kleinen Bruder, wäre meine Ehe kaputt gegangen ...

Ich habe Ihnen so viel zu verdanken!

Frauenarzt Dr. F.

Vor ein paar Jahren bekam ich einen Brief von Tiqua e.V. Ich griff mit wenig Hoffnung nach dem Gesprächsangebot - und seither habe ich keine einzige Abtreibung mehr gemacht.

Arztpraxis Klaus K.

Dank Ihnen passiert jetzt bei uns das, was wir uns schon immer erträumten: konkrete Ungeborene in konkreten Gesprächen zu retten.

48-Stunden-Gebet

 

Von
Samstag, 12. Oktober 2019, 0 Uhr,
bis
Sonntag, 13. Oktober 2019, 24 Uhr,
rufen wir Gottes Erbarmen auf die ungeborenen Kinder herab!


Wo Menschen beten, arbeitet Gott.
(Corrie ten Boom)

 

Die Abtreibungsfrage spitzt sich immer mehr zu:

  • Immer mehr (vor allem junge!) Menschen treten für das Lebensrecht der Ungeborenen ein

  • Immer mehr Ärzte weigern sich, Abtreibungen durchzuführen

  • In den USA wurden allein 2019 mehr als 250 Gesetze eingebracht, um die ungeborenen Kinder besser zu schützen („heartbeat-bills“)

  • Gleichzeitig erleben wir neue und immer aggressivere Angriffe auf das Lebenrecht

 

Ein Ende der Abtreibung ist möglich. Dazu müssen wir aber kräftig mithelfen. Ergreifen wir diese historische Chance, indem wir nicht nur mit unserem Tun, sondern vor allem auch mit unserem Gebet für die ungeborenen Kinder einstehen.

Beten Sie mit!

Gebetsanliegen gehen Ihnen 1-2 Wochen vor dem Termin zu!

Lösung von

Schwangerschaftskonflikten